Die Neuapostolische Kirche Österreich

News Bezirk Linz

Taufe Magdalena
14.10.2018 / Steyr
„Willkommen im Leben“ Mit diesem Sologesang wurde das jüngste Mitglied der Kirchengemeinde Steyr am Sonntag den 14.10.2018 zur Taufe begrüßt.

Die Eltern, Nadine und Cevin Mayrhofer brachten ihre Tochter Magdalena zur Wassertaufe im Kreise der Verwandten, Freunden und der Kirchengemeinde.
Schon im Gebet wurde auf die Taufhandlung mit den Worten hingewiesen: „Heute ist ein ganz großer Tag, den du, Gott, gemacht hast, um einen Bund mit der neuen Erdenbürgerin Magdalena zu schließen.“

Die Predigt begann mit den Worten, wir alle kommen aus unterschiedlichen Konfessionen. Legen wir diese zur Seite und hören Gott zu, was er uns zu sagen hat. Gott kann man nicht sehen, aber fühlen. Unsere Ausstrahlung muss zeigen, dass wir Gottes Nähe erfahren haben.
Ein Kind wird nicht getauft, damit es einer Kirche beitritt. Die Kirche führt die Taufe durch, damit der Bund mit Gott geschlossen werden kann. Gott bietet seine Hand und sein Vertrauen an. Ich bin der Herr Dein Gott, der deine Hand hält! Diese Hand will Gott heute Magdalena entgegen strecken. Er schließt den Bund und sie braucht sich vor nichts zu fürchten. Durch die Taufe segnet er sie.
Was ist Segen? Segen vermittelt Anteil an göttlicher Kraft und Gnade. Segen ist auch, wenn wir erkennen dürfen, dass sich Gott offenbart. Gehen wir mit dem Segen Gottes sorgsam um. Nehmen wir Jesus in unser Leben, denn was heute hier durch die Taufe geschieht, hat Bestand in alle Ewigkeiten.

Die Taufhandlung leitete der Kinderchor ein mit dem schwungvoll gesungenen Lied „dass du da bist, ein Wunder Gottes…“. Anschließend scharten sich alle Kinder um die Eltern mit ihrem Kind und waren somit ganz dicht bei der Taufhandlung dabei.
Hirte Karl-Heinz Feihl spendete das Sakrament der Taufe und gab den Eltern folgende Gedanken mit auf den Weg: Die Nähe zu Gott ist mit der Aufgabe verbunden, dass die Eltern ihr Kind im Glauben erziehen. Sucht immer die Verbindung zu Gott, und wenn es nur die Worte „Herr hilf“ sind. Führt in diesem Sinn eine Beziehung mit eurem Kind. Das Kind wird getauft und die Eltern empfangen den Segen, um dann alles im Sinne Gottes lenken zu können. Jesus selbst hat versprochen: „Ich bin bei euch alle Tage und ich werde euer Freund in allen Lebenslagen sein“. Lasst euer Kind in der Harmonie eurer Liebe aufwachsen.

Anschließend sang Jaqueline für das Kind, die Eltern und die große Gemeinschaft das Lied: „Willkommen auf der Welt, willkommen im Leben". 

Nach der Feier des Heiligen Abendmahles und dem Abschluss des Gottesdienstes durch den Chor sang Jaqueline noch das Lied mit den berührenden Worten: „das gute Leben liegt noch vor dir“.
Danach hatten alle Anwesenden Gelegenheit den Eltern ihre Glück- und Segenswünsche zu übermitteln.

Text: Barbara Altmüller

Foto: Werner Degenfellner